Trockeneisstrahlen – Reinigung mit Trockeneis aus Kassel setzt neue Maßstäbe

Das Trockeneisstrahlen ist ein Druckluftstrahlverfahren, bei dem als Strahlmittel festes Kohlenstoffdioxid, sogenanntes Trockeneis, mit einer Temperatur von -78,9 °C eingesetzt wird. Das Verfahren wird in der Oberflächentechnik zum Reinigen sowie zum Entgraten von Guss-, Sinter- oder Duroplasteteilen eingesetzt.

»Wir reinigen Ihre Anlagen eiskalt.«

Reinigung mit Trockeneis – eine rundum saubere Sache

Bei Trockeneisstrahlen handelt es sich um ein besonders materialschonendes und umweltfreundliches Reinigungsverfahren. Herkömmliche Methoden zur Entfernung von Lacken, Fetten, Schmier– und Trennmitteln und ähnlichen Beschichtungen sind zeit– und arbeitsintensiv, sie führen zu langen teuren Stillstandszeiten. Das Trockeneis-Reinigungs-Verfahren stellt eine der bedeutendsten Innovationen auf dem Sektor der industriellen Reinigung dar.

Trockeneis ist elektrisch nicht leitend, chemisch inert, ungiftig und nicht brennbar. Im Gegensatz zu anderen Strahlmitteln geht Trockeneis bei Umgebungsdruck ohne Verflüssigung direkt vom festen in den gasförmigen Zustand über – es sublimiert.

Zum Reinigen werden die Trockeneispartikel beispielsweise mit 5000 Litern Luft pro Minute beschleunigt und treffen mit Schallgeschwindigkeit auf das zu reinigende Material. Dadurch wird die zu entfernende Schicht lokal unterkühlt und versprödet. Nachfolgende Trockeneispartikel dringen in die Sprödrisse ein und sublimieren beim Auftreffen schlagartig. Das Kohlenstoffdioxid wird gasförmig und vergrößert dabei sein Volumen um etwa das 700 bis 1000fache. Dabei sprengt es den Schmutz von der Oberfläche ab.

Trockeneisstrahlen – vielseitig, innovativ und effizient

In der Denkmalpflege kann Farbanstrich entfernt werden, ohne große Beschädigungen zu verursachen, auch innerhalb von Gebäuden. Auch wird diese Technik zur Entfernung von Anstrichen, Graffiti und zur Beseitigung der Haftwurzeln von Efeu und wildem Wein an Mauern eingesetzt.

Die Vorteile im Detail:

  • Geringere Kosten verglichen mit herkömmlichen Methoden.
  • Die Trockeneis-Pellets sublimieren nach dem Strahlen vollständig.
  • Trockeneis wird nicht zu Wasser! Zurück bleibt nur der entfernte Schmutz – damit wird Abfall erheblich reduziert und Zeit gespart.
  • Maschinenstillstand reduzieren, da im eingebauten Zustand gereinigt werden kann.
  • Materialschonend: Kein Oberflächenabrieb dadurch verlängerte Lebensdauer und zusätzlich Qualitätssicherung.

Anwendungsbereiche:

  • Bauunternehmen/Bautenschutz
  • Brandsanierung
  • Chemische Industrie
  • Elektrische Komponenten
  • Kunststoffindustrie
  • Lackierbetriebe
  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie
  • Papier-Druckerei-Industrie
  • Raffinerien
  • Reifenindustrie

Anwendungsmöglichkeiten:

Brücken, Brunnen, Denkmäler, Druckgussformen, Elektronische Bauteile, Farbwalzen, Farbwannen, Fassaden, Felgen, Fließbänder, Fliesen, Flugzeugteile, Generatoren, Holzfachwerk, Kokillen, Leimwalzen, Lüftungsanlagen, Maschinen, Motoren.

Öfen, Photosensoren, Reifenformen, Rolltreppen, Sandgussformen, Schaltschränke, Schuhsohlenformen, Steine, Steintreppen, Styroporformen, Tanks, Tauchbäder, Textildruckanlagen, Tiefendruckzylinder, Turbinen, Werkzeuge, Züge uvm.

Werkstatt-Service

In unserer eigenen Werkshalle Vorort können Fahrzeuge und sämtliche Bauteile mit dem modernen und materialschonenden Trockeneisstrahl-Verfahren gereinigt werden.

Trockeneisstrahlen im Automobil-Bereich sind das Ergebnis eines astreinen und sauberen Unterbodenschutz. Lackschichten, Kunststoffleitungen und Kabel bleiben bei diesem Vorgehen unversehrt.

Gepresstes CO₂ strömt bei minus 80 Grad Celsius mit enormem Druck aus der Düse.

Die verschmutzte Oberfläche, auf die das Koh­lendioxid trifft, zieht sich ruckartig zusam­men. Dreck, Staub und sonstige Ablagerungen werden von der Druckluft abtransportiert. Die Oberfläche selbst bleibt unangetastet. Der Reinigungsvorgang ist abgeschlossen, das Maschinenteil wieder blitzeblank.

Gepresstes CO₂ ist nichts anderes als Tro­ckeneis. Auf dieses innovatives und sehr materialschonende  Verfahren bei der Industriereinigung hat sich Tech Dienstleistung in Kassel, spezialisiert. Anwendung findet die Methode häufig bei richtigen Problemfällen. Industrielle Vorrichtungen und Formen können im Gegensatz zum her­kömmlichen Verfahren im eingebauten Zu­stand gereinigt werden, da keine Feuchtigkeit entsteht. Hier ist Trockeneis die absolute Al­ternative. Dies gilt auch für alle Formen im Kunststoffbau oder für Autoreifenformen, da nichts von der Werkzeugoberfläche abgetra­gen wird. Genau das stellt dieses Verfahren si­cher. Und darin liegt auch der Unterschied zum Sandstrahlen. Das ist abrasiv. Da wird die Oberfläche des zu reinigenden Materials immer ein wenig in Mitleidenschaft gezogen.

Im Endeffekt günstiger

Die Trockeneismethode ist im Verhältnis zur konventionellen Industriereinigung, die Tech Dienstleistung ebenfalls anbietet, teurer. Da­durch, dass sie jedoch wesentlich schneller zum Ziel führt, ist das innovative Verfahren im Endeffekt günstiger, weil die Arbeitszeit ver­kürzt wird und damit die Kosten geringer sind.

Professionelle Trockeneis-Reinigung mit überzeugenden Resultaten

Die Vorteile dieses minimal-abrasiven und nicht korrosiven Verfahrens liegen in der geringen Schädigung des zu reinigenden Materials sowie in der Tatsache, dass nach der Bearbeitung kein Reinigungsmedium zur Entsorgung zurückbleibt, da sich das CO2 gasförmig in der Umgebungsluft verflüchtigt. Da Trockeneis relativ weich ist, können auch extrem empfindliche Elektrobauteile, wie beispielsweise Platinen, so gereinigt werden. Aufgrund der Möglichkeit, kleinste Geometrien schädigungsarm und ohne Demontage bearbeiten zu können, wird Trockeneisstrahlen u. a. zum Reinigen von Gussformen, Entlacken von Baugruppen, Beseitigung von Unterbodenschutz bei der Old- und Youngtimerrestaurierung, beim Reinigen von Austauschmotoren sowie zur Beseitigung von Farben, Gummi, Öl, Fett, Silikon, Wachs, bituminösen Beschichtungen, Trenn- und Bindemitteln sowie Klebstoffen eingesetzt.

Telefon: 0561/9 20 36 99
Fax: 0561/9 20 36 47
34123 Kassel
Lilienthalstraße 25